30. November 2007Sozialversicherung

Verpflichtende Vorsorge für Selbständige

Analog zur Regelung der Abfertigung neu für Arbeitnehmer/innen soll ab 1.1.2008 auch für Selbständige die Möglichkeit einer abfertigungsähnlichen betrieblichen Vorsorge geschaffen werden. Selbständige, die nach GSVG in der Krankenversicherung pflichtversi-chert sind, sollen demnach verpflichtet werden, 1,53 % ihrer GSVG-Beitragsgrundlage in die neue Selbständigenvorsorge einzuzahlen; sonstige Selbständige können sich im Rahmen eines Opting-in-Modells zu einer solchen Beitragszahlung verpflichten. Die Eckpunkte:

  • Beitragssatz 1,53 von der individuellen (GSVG)Beitragsgrundlage
  • Pflichtbeiträge sind Betriebsausgabe
  • Abfindung wird mit nur 6% besteuert
  • Bei Option auf Auszahlung über Rente: steuerfrei!!
  • Anspruch auf Abfindung: erst nach mind. 2 Jahren Ruhendstellung des Gewerbes